Die Halle



Wenn man sich der Autoschrauberei verschrieben hat, sollte man natürlich auch über eine passende Räumlichkeit verfügen, um seinem „Treiben“ problemlos nachgehen zu können.

Zu Anfang war ich allein in einer Bauernhofscheune im Nachbarort aktiv. Da ich dort  immer wieder Besuch einiger auch Schraubender Kumpels hatte, kamen mehr und mehr die Fragen, ob wir nicht alle zusammen unter einem Dach schrauben sollten und gemeinsam was anmieten wollten. Gesagt, getan! So waren wir dann bald für eine lange Zeit auf einem ehem. Firmengelände gemeinsam am werkeln. Irgendwann gab es über den Vermieter Insolvenzgerüchte, so dass wir uns nach einer neuen Unterkunft umsehen mussten. Glücklicherweise wurden wir schnell fündig in einer ehem. DRK-Fahrzeughalle bzw. Scheune unseres Ortes. Diese war nicht mehr die allerbeste, aber für solche Schrauber wie wir es sind, durchaus annehmbar. Nach einigen 'Anpassungsarbeiten', speziell am Fußboden konnte man hier sein 'Treiben' fortsetzen. Hier habe ich mit insgesamt 6 Schraubergenossen ca. 5 Jahre gemeinsam gewerkelt.

Bedingt durch einen Bandscheibenvorfall im Herbst 2008 und die letztendlich daraus resultierende Berufliche Veränderung, habe ich zum Frühjahr 2010 meinen Elektro-Meister gemacht. Wegen der darum folglichen anderen Freiteitgestaltung habe ich die bisherige Halle verlassen und zusammen mit 2 weiteren Mitstreitern eine neue Hallegemeinschaft auf einem Firmengelände ins Leben rufen. Dort haben wir unsere neuen Räumlichkeiten eingerichtet. Die Halle hat als ehem. Fabrikhalle eine ganz andere Substanz und bietet uns mehr Möglichkeiten. Allein durch einen wirklich sauberen und geraden Boden haben wir hier perfekte Voraussetzungen.

Hier können wir nun alle Schrauben, Flexen, Schweißen, sonst wie Lärm machen  …halt alles am Auto machen, was wir wollen...
Da sich unsere Halle nicht in unmittelbarer Nähe von bewohnten Häusern ist, brauchen wir auch was die Nachbarschaft angeht, keine Kompromisse eingehen.

Natürlich wurde und wird meinerseits verstärkt an Stufenheckfahrzeugen Hand angelegt. Obwohl andere Fahrzeuge und auch welche von Hallengästen fast schon dazu gehören.

Zur Schraubergemeinschaft gehören:

Nr.1, der Alex;
er hat sich der Aufgabe angenommen, seinem Golf II 16V mit mächtig Druck eine neue und wohl weit höhere Leistung einzuhauchen. Nachdem er früher als Gast früher schon immer mal in der ersten Halle da war und wir seinen Golf äußerlich schon richtig schick gemacht haben, ist er mittlerweile festes Mitglied der Hallengemeinschaft und jetzt gehen wir gemeinsam seinem Golf so richtig unter die Haube.

Nr.2, der Daniel;  
der sich nun garnicht mit den Stufen vereinen will. Er gibt all sein Wissen und Können für ein (oder mehrere :-) ) Passat 32B (GT) Variant hin. In einer drei-wöchigen Hardcore-Restauration ist sein Vari zu einem schönen originalen 'GT' geworden.

Da man mit so einer Halle natürlich nicht nur unter sich ist, sondern auch von anderen „beehrt“ wird, seien nun die erwähnt, welche allein durch ihr regelmäßiges da-sein schon fast dazu gehören.

Da wären zu nennen:

- der Andre (- nun unser Nachbar!);
welcher der Hartnäckigste von allen bisher war. Nach Polo, Golf Cabrio, Derby, irgendwann auch sein erster Jetta (1´er)
Wobei er seine ersten Autos mit einer schon fast beängstigenden Schnelligkeit "hergerichtet", diese mit sehr viel Hingabe auch über alle (Zulassungs-)Hürden gebracht hat, aber auch sehr bald nach deren kurzfristiger Benutzung aus seinem Leben verbannt hat.
Nur sein 'richtiges' Projekt, EIN JETTA I, der beschäftigt ihn schon richtig lang. Ja, ja das Stufenheck, wenn erst einmal…;-)  > siehe auch Galerie

- der Christian, ehemals Jetta (Einser) Mann. Hatte ein böses Ding in der Mache (siehe Galerie). Er hat selber eine Halle, allerdings ohne Hebebühne. Er kommt regelmäßig und gerne mal bei uns rein, um nach dem Rechten zu schauen oder einem mit Rat und auch sehr viel Tat zur Seite zu stehen. Vom Jetta hat er sich leider getrennt.

- der Carsten, mit Treser Polo Cabrio! u. 02´er Alpina-BMW. 2 geniale und an sich schon sehr seltene Fahrzeuge, durch Carsten´s Händchen noch etwas individueller geworden.

- der Olli, mit Pirelli Golf I  

- der Sven,  füher mit Jetta IV, dann Bora Variant, Bulli T4, Passat 1.8T, jetzt Golf Variant

- der Nils, erst Golf 3, dann Audi A4, jetzt Passat 3c


auf den folgenden Bildern, ist der ein oder andere zu sehen!

aus den alten Hallen




die neue Halle




unsere Besucher




Wird regelmäßig Fortgesetzt


[ Bild test ]
4. März 2014